15.03.2019

ERINNERUNG

Montag, 18.03.2019 – unterrichtsfreier Tag

Thüringer Schulschachmeisterschaft

  • 1.Platz in der WK III Herzlichen Glückwunsch an Aaron Liebold Kl. 9/2, Hannes Kujau Kl. 8/1, Victor Ciuloi Kl. 7/2 und Nikita Schubert Kl. 7/3

1. Runde Jugend forscht

120 Teilnehmer präsentierten 59 Projekte in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik im Kulturhaus Rositz. Auch Schüler unserer Schule waren dabei – und das erfolgreich …. Herzlichen Glückwunsch! Unser Dank geht an: 

Physik 1. Platz (ab 15 Jahre) – 3-D-Seißmograph: Albert Werner Kl. 9/1, Florian Eife Kl. 9/1, Richard Hollandmoritz Kl. 9/1

Physik 1. Platz (bis 14 Jahre) – Optischer Spektrograph: Simon Brandt Kl. 9/1, Richard Dallüge Kl. 9/1 

Technik 2. Platz + Sonderpreis Mathe/Info – Erkundungsroboter: Florian Lippold Kl. 7/1

Technik 3. Platz – Das Gezeitenhaus: Jasmin Erkenbrecher Kl. 7/1, Timon Fresia Kl. 7/1, Jannik Weber, Kl. 7/1


04.03.2019

Datenschutzgrundverordnung


Das Merkblatt zur Erhebung von personengebundenen Daten ist unter der Rubrik: Dokumente einzusehen.

17.02.2019

Projekttag „Starke Schule“ – Zusammen können wir alles schaffen

Vom 23.01.2019 bis zu 25.01.2019 nahmen alle drei fünften Klassen des Karl-Theodor-Liebe-Gymnasiums am Projekt „Starke Schule“ teil. Wir, die Klasse 5/2, stürmten gleich am Mittwoch die Turnhalle. Unser Projektleiter hieß Maik. Er leitet dieses Projekt nun schon seit knapp zehn Jahren und ist ein sympathischer Mann, der sich allerdings keine Namen merken kann. Deshalb bekamen wir alle einen Klebezettel, auf den wir unseren Namen schrieben. Wir klebten diesen gut sichtbar auf die Sportsachen und dann konnte es endlich losgehen.

Im Laufe des Tages führten wir viele spannende Spiele durch, die wir immer im Anschluss gemeinsam auswerteten. Dabei kam es auf Zusammenhalt, Strategien, gegenseitiges Helfen, das Einhalten von Regeln und vieles mehr an. Eine spannende Mutprobe, die auf Vertrauen baute, war ein Höhepunkt an diesem Tag. Frau Dietzel, unsere Klassenlehrerin, traute sich auch, diese mitzumachen. Das Abschlussspiel schafften wir schließlich in nur 14 Sekunden. Hierbei warfen wir zwei Bälle zum nächsten Mitspieler und dachten uns verschiedene Strategien aus, um die Übung möglichst schnell zu schaffen. Das war eine Höchstleistung für uns, denn wir hatten zuvor vermutet, dass wir viel länger brauchen würden.

Nach fünf ereignisreichen Stunden bedankten wir uns bei Maik für diesen schönen und interessanten Projekttag. Wir haben gemerkt, dass der Tag unseren Klassenzusammenhalt geprägt hat, und können das Projekt „Starke Schule“ anderen Klassen nur weiterempfehlen.

Lia ThiênLy Schmelzer, Joshua von Rein und die Klasse 5/2