21.02.2020

Skilager 2020

Wie in den Jahren zuvor, sollte es auch 2020 wieder für einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule in das langersehnte Skilager gehen. Zusammen mit der Ostschule und der Regelschule Nöbdenitz starteten wir mit dem Reisebus am 10. Januar früh um 8.30 Uhr. Als Begleitung fuhren Herr Tretner und Frau Reinhold mit. Die achtstündige Fahrt verging wie im Flug, da wir uns die Zeit mit dem Erzählen von Witzen oder lautem Mitsingen von Schlagerhits vertrieben. So kamen wir spätnachmittags in der JUFA in St. Michael (Lungau, Österreich) an.

In den nächsten Tagen hatten wir das Glück, die Skigebiete Fanningberg, Katschberg und Großeck-Speiereck bei strahlend blauem Himmel und wunderbarem Schnee zu befahren. Mittags verabredeten wir uns immer auf den Hütten, wo wir die österreichischen Spezialitäten zusammen genossen, um anschließend die Pisten wieder „unsicher“ zu machen. Unsere Abendplanung bestand aus Tischtennis spielen oder einem lustigen Zusammensein. Für alle die auf der Piste nicht schon genug geschwitzt hatten, gab es außerdem die Möglichkeit, dies in der Sauna nachzuholen. Schneller als gedacht war unser letzter Abend gekommen, den wir, wie die Jahre zuvor, mit einer Abschiedsparty noch einmal unvergesslich machten. Es war eine Woche voller Schnee, Sonne, einer Menge Spaß, Skifahren und guter Laune. Unser Dank gilt allen, die dies für uns organisiert und ermöglicht haben, verbunden mit der Hoffnung, dass dieses Erlebnis auch in den kommenden Jahren wieder stattfinden kann.

Vienne Müller (10/1)

29.01.2020

Schülerinnen & Schüler stellen unsere Schule vor:

VIDEO

Erstellt vom Kurs Gesellschaftswissenschaften unter der Leitung von Frau Franke-Lippold.

19.02.2020 – „Offener Abend“

Am 19.02.2020 öffnen wir wieder unsere Türen . . . .

In der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr haben interessierte Schüler und Eltern die Möglichkeit unsere Schule nicht nur räumlich sondern auch inhaltlich kennenzulernen.

Unsere Schüler werden gemeinsam mit den Fachbereichen ein umfangreiches, informatives Programm zusammenstellen, um Ihnen zu zeigen, welche Ergebnisse durch engagiertes Lernen erreicht werden können. Gern beantworten Schulleitung und Pädagogen Ihre Fragen.

Für Schüler der Regelschule Kl. 10 findet ab 17:30 Uhr im Raum 019 eine Informationsveranstaltung zur weiterführenden Beschulung in einer Klasse 11S für allgemeinbildende Gymnasien statt.

Wir freuen uns auf Sie.

23.01.2020

Schülerteam unseres Gymnasiums gewinnt den Wettbewerb „ZWOT“

Am 21.01.2020 vertrat ein Team aus Siebt- und Achtklässlern das Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium beim naturwissenschaftlichen Wettbewerb „ZWOT“ („Zusammen für eine starke Wissenschaft im Osten Thüringens“) im Carl-Zeiss-Gymnasium in Jena.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 1.jpg

Arne Gut (7/1), Alexandra Boße (7/3), Jannik Weber (8/1) und Joris Jung (8/3) stellten sich während eines fünfstündigen Wettkampfs nicht nur 17 weiteren Gymnasialteams aus Ost- und Mittelthüringen, sondern auch vielfältigen und zum Teil fächerübergreifenden Aufgaben. In einem ersten Block galt es gemeinsam experimentelle Herausforderungen in den Bereichen Biologie, Physik und Chemie an verschiedenen Stationen zu bewältigen. Der zweite Block des Wettbewerbs bestand dann aus dem selbstständigen Lösen mathematischer Probleme sowie dem Meistern von Geografieaufgaben in englischer Sprache. Die Schüler entschieden sich, das Team für den zweiten Block aufzuteilen: Arne und Alexandra übernahmen das Lösen der Geografieaufgaben, Jannik und Joris stellten sich gemeinsam den mathematischen Problemen.

Im Anschluss konnten alle Teams durchatmen und sich ihren Interessen entsprechend in Workshops zu verschiedenen mathematisch-naturwissenschaftlichen Themen erholen, während die Ergebnisse ausgewertet wurden. Nach der Konstruktion eines kleinen Motors oder der Herstellung von Glibber folgte schließlich die ersehnte Siegerehrung. Arne, Alexandra, Jannik und Joris staunten nicht schlecht, als sie mit 12,5 Punkten Differenz zum zweitplatzierten Gymnasium als Sieger des Wettbewerbs zur Preisverleihung auf die Bühne gebeten wurden. Die Freude über diesen Sieg begleitete alle noch während der gesamten Heimreise. Rückblickend bewerteten sowohl Arne und Alexandra als auch Jannik und Joris die Teamstruktur des Wettbewerbs als überaus gewinnbringend.

M. Dietzel

12.12.2019

Ein spannender Nikolaustag für die sechsten Klassen

Der 06.12.2019 begann für alle Sechstklässler des Karl-Theodor-Liebe-Gymnasiums mit dem Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen. Dieser fand von der ersten bis zur dritten Schulstunde in der Aula statt. Bei dem Wettbewerb traten jeweils zwei Kinder aus den drei sechsten Klassen an, die ein selbst gewähltes Buch vorstellen, daraus lesen und anschließend einen Fremdtext vorlesen mussten. Aus der Klasse 6/1 traten Marla Kujau und Selina Lubczyk, aus der Klasse 6/2 Jan Dreßler und Anna Heller und aus der Klasse 6/3 Liv Goldhardt und Valentin Rode an. Eine Jury, die aus sechs ausgewählten Schülern sowie den drei Deutschlehrern bestand, bewertete die Vorleser. Am Ende war es ein aufregendes Rennen, denn alle Teilnehmer lieferten eine sehr gute Vorstellung ihres Buches und tolle Leseleistungen. Am Ende konnte Marla den Wettbewerb für sich entscheiden. Sie qualifizierte sich damit für den Stadtausscheid. Als Anerkennung bekamen die ersten drei Platzierten je einen Thalia-Buchgutschein. Danach ging es ins Theater. Das Stück „Der glattrasierte Weihnachtsmann“ wurde gezeigt. Darin geht es um den Weihnachtsmann, der langsam altersschwach wird und deshalb seinen Bruder bittet, seinen Job zu übernehmen. Doch der Bruder ist ein Räuber und daraus ergeben sich viele Abenteuer. Die Aufführung ist sehr humorvoll und mit vielen Liedern sowie Witzen gestaltet. Insgesamt verbrachten alle Sechstklässler einen spannenden und unterhaltsamen Nikolaustag.

– Jan Dreßler und Felix Vinzelberg